Aktuelle Sportbuchvorstellungen

Grand Prix Story 2017

Breiter, lauter, schneller: 2017 sind aus den Formel-1-Boliden wieder richtige Raubtiere geworden. Aber unter einem neuen Dompteur: Bernie Ecclestone, der aus der Formel 1 einen weltumspannenden Milliardenzirkus gemacht hat, hat sein Imperium nach 41 Jahren verkauft. Das schnellste Buch des Jahres verrät alles über den spektakulären Machtwechsel an der Spitze des publikumswirksamsten Motorsports. Die besten Storys über die heißen Kämpfe auf und neben den Rennstrecken, über die Intrigen und die gnadenlosen Rad-an-Rad-Duelle zwischen Ferrari, Mercedes und Red Bull sowie alle Facts zu den Auf- und Neueinsteigern und den Fahrerwechseln. Und natürlich mit den herausragendsten Fotos aller wichtigen Ereignisse.

Heinz Prüller / Karin Sturm (Co-Autor) - Grand Prix Story 2017, Hardcover, mit zahlreichen Abbildungen, 320 Seiten, Format:14,5 x 20,5 cm, ISBN 9783701734290, Erscheinungsdatum: 05.12.2017, Preis: 29,00 Euro, erschienen im Residenz Verlag GmbH, A-5023 Salzburg-Gnigl, Österreich

Porsche Werkseinsatz

Intime Blicke hinter die Kulissen

„Porsche Werkseinsatz“ aus dem Delius Klasing Verlag ist ein wahrhaft großes Buch. Nicht allein wegen des stattlichen Formats, wodurch die vielen darin gezeigten Fotos von den 24-Stunden-Rennen – auf dem Nürburgring, in Le Mans und in Daytona – besonders wirksam zur Geltung kommen. Sondern auch, weil der Fotograf Frank Kayser keine Mühen gescheut hat, den Porsche Werkseinsatz bei diesen Rennen mit seiner Kamera zu bannen. Wurde der Mann zunächst noch misstrauisch vom Porsche-Team beäugt, so war er am Ende als Teil der Renn-Familie akzeptiert. Wenn er nun nach 50.000 investierten Kilometern und mehr als 1,1 Millionen Aufnahmen seine persönliche Auswahl vorlegt, so ist auch das eben ganz groß. Über zwölf Runden geht es auf diesen gut 270 Seiten. Diese sind gespickt mit Bildern, auf die ausnahmsweise ein Satz zutrifft, der sonst nur bloßer Slogan bleibt. Was hier gezeigt wird, hat die Welt tatsächlich noch nicht gesehen. Perspektiven, dass einem beim Hinschauen schwindlig wird.

Spektakuläre Nachtaufnahmen. Magische Momente. Irre Schnappschüsse. Intime Einblicke in das Renngeschehen und das große Drumherum. Gesichter, gezeichnet von Spannung, Anstrengung und Glück. Und Stimmungsbilder, die die charakteristische Atmosphäre der Rennen eindrucksvoll einfangen: in Deutschland, in Frankreich, in Florida. Zu diesen Aufnahmen vor und hinter den Kulissen gesellen sich Texte, die ihrerseits voller Leidenschaft und Hintergrundwissen sind: das Bekenntnis zum Werkseinsatz; ein Bericht über das LMP1-Team von Porsche im Durchstart von „Null auf Alles“; Reportagen über die Besonderheiten der drei Rennstrecken; eine Antwort auf die Frage, warum uns Motorsport berührt. Der Abschluss dreht sich um Frank Kayser selbst, den großartigen Fotografen dieses großen Buches.

Frank Kayser - Porsche Werkseinsatz - Die großen 24-Stunden-Rennen: Nürburgring / Le Mans /Daytona, 1. Auflage, 272 Seiten, 209 Fotos (farbig), Format 29,8 x 29,7 cm, gebunden mit Schutzumschlag, Preis: 49,90 Euro, ISBN 978-3-667-11066-4, erschienen im Delius Klasing Verlag, Bielefeld, erhältlich im Buchhandel oder unter der Hotline (0521) 55 99 55 

Verlorene Freunde

Auf der Strecke geblieben

Elmar Brümmer und Ferdi Kräling  erinnern in diesem würdig ausgestatteten Gedenkband aus dem Delius Klasing Verlag an die dunkle Seite des  Automobilrennsports. Und damit an die toten Piloten, die bei der Ausübung ihres gefährlichen Berufes ums Leben gekommen sind. Auf über 140 großformatigen Seiten setzt dieser Band mit seinen packenden Geschichten und eindringlichen Bildern neunzehn berührende Denkmäler. Respektvolle Ehrerweisungen sind es an junge, sympathische Kerle, die alles aufs Spiel gesetzt und dabei alles verloren haben.

Und die wir verloren haben. Geordnet sind die Portraits chronologisch, beginnend mit dem jüngsten Todesfall: Am 25. April 2001 verunglückte der Le-Mans-Sieger und Formel-1- Vizeweltmeister Michele Alboreto bei einer einsamen Testfahrt auf dem Lausitzring. Die Ursache war ein übersehener Reifenschaden. Zur erschütternden Legende geworden ist der Unfall des Publikumslieblings Ayrton Senna am 1. Mai 1994 in Imola. Und so setzt sich die traurige Liste fort: Stefan Bellof, Rolf Stommelen, Graham Hill, François Cevert, Jochen Rindt, Jim Clark bis hin zu Graf Berghe von Trips. Und dazu ein Dutzend weitere tragische Helden. Sie alle werden durch Portraits gewürdigt, aus denen ihre Geschichte, ihre Talente, ihre Erfolge hervorgehen, und durch Bilder, in denen sie noch einmal zum Leben erblühen. Ein erschütterndes Buch. Und ein ungemein wichtiges, liebevolles Erinnerungsbuch.

Elmar Brümmer • Ferdi Kräling „Verlorene Freunde“ - Das dramatische Leben und Sterben der größten Rennfahrer, 144 Seiten, 75 Farbfotos, Format 22 x 29 cm, gebunden mit Schutzumschlag, Preis: 29,90 Euro, ISBN 978-3-667-10970-5, erschienen im Delius Klasing Verlag, Bielefeld